Für folgende Skin-Funktionen wird VirtCom oder ein registrierter Serilot benötigt:
- Sat-Anzeige ab Start-Menü
- FindMyCar
- Sonnenstand, WalkingNoMap etc.
- Static Navigation aus dem Skin heraus ändern
- Höhe im Skin anzeigen (Koordfunktion in Kompass-Ansicht einschaltbar).
- SirfTech aus Gopal gestartet.
- Glopus mit Gopal zusammen.
- Sirf III-Chip reparieren.

COM-Port-Splitter nutzen
Hinweis: Diese Einstellungen bleiben automatisch dauerhaft auch nach einem Hardreset, Format Flash oder Factory Reset erhalten.

Wozu benötigt man einen Port-Splitter?
Ohne Splitter kann immer nur ein einziges Programm auf den Chipsatz des Sirf III zugreifen. Wird ein zweites Programm gestartet, erhält dieses keine Positionsdaten vom Chipsatz. Der Port-Splitter behebt diesen Engpass: Er stellt unter COM5: einen virtuellen COM-Port zur Verfügung, der es erlaubt, dass alle gestarteten Programme gleichzeitig auf die Daten des Sirf III-Chipsatzes zugreifen können.

Hinweis: Im Varioskin 4 greifen oft mindestens 2 Programme auf den GPS-Chipsatz zu, z.B. Gopal und Koord-Server. Manchmal sogar mehr (Glopus, SirfTech etc). Ein Port-Splitter sollte deshalb unbedingt aktiviert sein!

Ab Varioskin 3.6 werden folgende
PortSplitter unterstützt: Serilot und VirtCom

Dazu muss arrow-re diese Anleitung neu1 ab 23.4.2011
einmalig, aber exakt(!) durchgearbeitet werden.

Hinweis: Wer bereits im Vario 3.64 oder einer Vario 4 Beta-Version
einen Splitter genutzt hat, kann diese Anleitung vermutlich ohne Nachteile überspringen.

Vario4_Positionierung_Serilot_aktiv

Bild rechts: Positionierung.
- Öffnet sich nach Klick auf COM-Port” im Kompass-Bildschirm.
- Das Bild zeigt die Einstellungen mit aktiviertem Serilot-Port-Splitter:
Serilot “grün” und COM5/4800

Hinweis: Ohne Port-Splitter ist die Standard-Einstellung für Gopal: Com2/4800 und beide Splitter-Buttons zeigen “rot”.

 

 


Hängenden Sirf-Chipsatz reparieren

Vario4_Baudrate_AutoRepairIm Varioskin 4 steht dafür eine neue automatisierte Funktion zur Verfügung.

Nach Klick auf “Sirf III-Chip reparieren” (siehe Bild oben) öffnet sich das Fenster
GPS-Chipsatz”:

- Nach Klick auf “Auto Repair” wird der im Sirf-Modus festhängende Chipsatz repariert (NMEA-Modus).

Hinweis: Einen hängenden Chipsatz kann man z.B. in seltenen Fällen nach Betätigung der Static Navigation-Button beobachten.

 

 

Vario4_Baudrate_AutoRepair_ok

Einen erfolgreichen Reparaturversuch erkennt man an dieser Anzeige und entsprechender Ansage:

 

 

 

 

 

 

 

Baudrate des Sirf III-Chipsatzes anpassen

Dies ist nur erforderlich, wenn man Medion-Navis, die standardmässig mit Gopal 4 oder 5 ausgeliefert werden, mit Gopal 3 betreiben will. Bei diesen Geräten, wie dem E4430, arbeitet der Sirf III-Chipsatz standardmässig oft mit einer höheren Baudrate als 4800. Im Falle des E4430 z.B. mit 57600.. Dadurch “verstehen” sich Hardware und Software nicht sofort automatisch.

Vario4_Baudrate_AutoRepairIm Varioskin 4 steht dafür eine neue automatisierte Funktion zur Verfügung.

Nach Klick auf “Sirf III-Chip reparieren” (siehe Bild oben) öffnet sich das Fenster
GPS-Chipsatz”:

- Nach Klick auf “Auto Repair” wird die für Gopal 3 benötigte Baudrate automatisch eingestellt.

- Nach Klick auf “E4430” wird die Baudrate auf 57600 eingestellt. Diese Funktion wird nur dann benötigt, wenn man mit einem “neueren Navi” wieder auf Gopal 4 oder 5 zurückwechseln will.

 

 

Sollten Reparaturversuche fehlschlagen steht hier noch eine manuelle Reparatur-Methode zur Verfügung:

Vorbereitung:
Sirftech 2.22:
Dieses Programm dient im Varioskin 3.6 zum Testen des Sirf III-Chipsatzes oder zur Umstellung der Baudrate des Sirf III. Bitte hier downloaden und die exe ins Verzeichnis Storage Card | Programme | SirfTech kopieren. Jetzt ist das Programm z.B. im Fenster Positionierung bei Klick auf "Inspect Sirf III" aufrufbar. Alternativ auch unter Settings | Tools

Mit dieser Anleitung kann der Chipsatz erfolgreich auf die benötigte Baudrate von 4800 umgestellt werden.

Anschließend im Positionierungsbildschirm des Varioskins (siehe Bild oben), die Baudrate kontrollieren/anpassen, wenn 38400 statt 4800 genutzt werden soll: COM5/4800 --> COM5/38400. Allerdings empfehle ich aus den hier geschilderten Gründen, momentan doch bei 4800 zu bleiben.

 

Com-PortHome
GPS
Satfix
Wandern
Com-Port
Vario 3 Forum
Vario 4 Forum
Jetzt spenden
StartseiteDownloadsFeatureSucheGästebuchHall of FameImpressum

Bundesweiter Hausnotruf ab 10,00 mtl.